Vielseitigkeit Busacker siegt alleine und mit dem Team

Reiten-Vielseitigkeit-Busacker-siegt-alleine-und-mit-dem-Team image 630 420f wn

Doppelsieg mit Abraxxas: Greta Busacker. Foto: Rene Penno

Münster - 

Greta Busacker vom RV Roxel feierte ein mehr als gelungenes Wochenende beim Bundesnachwuchschampionat der Vielseitigkeit in Warendorf. Sie gewann im Einzel und mit dem westfälischen Team.

Von Henner Henning

Allen Grund zur Freude hatte Greta Busacker beim Bundesnachwuchschampionat Vielseitigkeit in Warendorf. Wie im Vorjahr gewann die junge Reiterin des RV Roxel die Einzelwertung und trug mit ihrer starken Leistung auch zum Erfolg der Auswahl Westfalens bei.

Dabei lieferte sich Busacker, die erneut das frühere Olympiapferd Abraxxas von ihrer Mutter Ingrid Klimke ritt, über den gesamten Wettbewerb ein ganz enges Rennen mit ihrem Teamkollegen Jandrik Markus Tech (RV Holzhausen-Heddinghausen), der nach der Theorie, dem Laufen und Vormustern sowie dank des besten Geländeritts und einem fehlerfreien Springen in Führung lag. Doch in der abschließenden Dressur zog die Münsteranerin noch vorbei, mit der Tagesbestnote von 9,0 hatte sie mit 139,4 Punkten hauchdünn die Nase gegenüber Tech (139,2) mit Roccella vorn.

Angeführt von den beiden besten Startern des Wochenendes glückte auch der westfälischen Mannschaft die Titelverteidigung. Neben Busacker und Tech komplettierten Jacqueline von Behren (RV Friedewalde) mit Sternenfee, Carolin Cordes (RV Telgte-Lauheide) mit Cherry On Top und Julina Liebrecht (RV St. Georg Saerbeck) mit Rocky das Team, das die Konkurrenz aus Hannover und aus dem Rheinland auf die Plätze verwies.