Historie




Am Aschermittwoch des Jahres 1924 kamen viele Freunde des Reitsports in Roxel zu dem Entschluss die Gemeinschaft durch die Gründung eines Zucht-, Reit- und Fahrvereins zu festigen. 1925 ist dann offiziell der Zucht-, Reit- und Fahrverein Roxel ins Leben gerufen worden (1. Vors. Bernhard Brintrup-Feldhaus, weiterer Vorstand die Herren Baron Werner von Droste zu Hülshoff und Baron Lothar von und zur Mühlen).

Baron Werner von Droste zu Hülshoff stiftete die Vereinsstandarte, die auf der einen Seite das Hülshoff’sche Wappen und das weiße Westfalenross auf rotem Grund trägt. Aus diesem Anlass wurde der Baron zum Ehrenvorsitzenden des Reitervereins Roxel ernannt.

Reitlehrer war der Sattelmeister Fritz Klaus, der in Roxel die staatliche Deckstelle leitete.

Die Gastwirtschaft Edelkamp, die auch das Vereinslokal war, stellt dem Reiterverein Roxel einen Reitplatz zur Verfügung.

In den darauf folgenden Jahren nahmen die Reiter des Vereins an Turnieren teil, u.a. am 09.01.1927 am 1. Kreisverbandsturnier in der Halle Münsterland.



Trotz der schweren Kriegsjahre hatte man den Mut und die Hoffnung auf eine Neubelebung des Reitsports im Vereinsleben nicht aufgegeben. Schon im Jahre 1946 wurde der Neuanfang gemacht. Zahlreiche Turnier wurden im Laufe der Jahre durch die Mitglieder des RV Roxel erfolgreich bestritten.



Für das Jahr 1956 ist noch die Aufnahme der Mitgliedschaft zum Landessportbund Nordrhein-Westfalen in Erinnerung zu bringen.



Da bis zum Jahr 1959 westlich von Münster noch keine Reithalle für die Belange eines Reitervereins zur Verfügung stand und man seitens des Landessportbundes mit einem nicht unerheblichen Zuschuss für die Errichtung einer solchen Halle rechnen konnte, wurde ein entsprechender Antrag gemeinsam mit dem RV Albachten eingereicht. Leider wurde über die Vergabe zugunsten des RV Appelhülsen entschieden, und der Plan für die Errichtung einer Reithalle in Roxel musste aufgegeben werden.

1960 war es dann möglich, mit Zuschüssen des Landessportbundes und der Gemeinde Roxel den Reitplatz auf der Schützenwiese an der Hohenholter Straße auszubauen. Drainagerohre wurden verlegt, der Boden mit Schotter aufgefüllt und mit Sand abgedeckt. Seit dieser Zeit hatten die Roxeler Reiter, wenn auch keine vereinseigene Halle, so doch bei günstiger Witterung einen geeigneten Reitplatz für die Übungsstunden zur Verfügung.

1966-1968 bestand die Möglichkeit, die Vorbereitung zur Teilnahme an den Januar-Turnieren in der Halle Münsterland in den Reithallen der Vereine Bösensell und Havixbeck durchzuführen.

1973 stellte Heinrich Stuft seine private Reithalle für Übungsstunden zur Verfügung.



Im Jahre 1976 zählte der RV Roxel stolze 88 Mitglieder.



1978 veranstaltete der Reit- und Fahrverein Roxel zum ersten Male ein Turnier; 200 Reiter mit 350 Pferden und über 1000 Nennungen aus 25 Vereinen gingen an den Start.



1979 stand eine außerordentliche Mitgliederversammlung an. Nach eingehender Diskussion wurde Paragraph für Paragraph neu erarbeitet und die neue Satzung einstimmig verabschiedet.



Reithallenbau 1981

In der vereinseigenen Halle trainieren zu können: Das war das größte Ziel des         1. Vorsitzenden Helmut Gäher, das er sich seit Beginn seiner Amtszeit (1978) gesetzt hatte.

Nach vielen Unwegsamkeiten traf der RV Roxel auf Herrn Heinz Westrup (Schwiegersohn des Mitbegründers Josef Oeing), der das Reithallenprojekt binnen kurzer Zeit und in hervorragender Weise auf die Beine stellte. Schon im November 1981 konnte der Reitbetrieb in der Reithalle an der Bösenseller Straße aufgenommen werden.

Am 20. Mai 1982 wurde die Reithalle offiziell mit einem gelungenen Fest eingeweiht.



Zum 60-jährigen Vereinsjubiläum machte sich der RV Roxel das wohl größte und symbolträchtigste Geschenk selbst: eine neue Standarte. Diese wurde durch Herrn Pfarrer Godehard Schilgen in der festlich geschmückten Reithalle während der hl. Messe gesegnet.

In der komplett mit Holzboden ausgelegten Reithalle wurde am Abend zünftig gefeiert. Die Jubiläumsveranstaltung klang am darauf folgenden Morgen mit einem Frühschoppen aus.



Im Sommer 1986 wurde mit dem Ausbau der Außenreitanlagen begonnen. Hier wurden im Wesentlichen die Turnierplätze erstellt. Im Frühjahr 1988 begann der Anbau des Abdachs sowie die Errichtung eines Dressurvierecks. Das Abdach bildet einen unverzichtbaren Rahmen für die Gastronomie auf unseren Turnieren.



Einen neuen sportlichen Höhepunkt auf dem Sommerturnier bildete von nun an ein S-Springen, das seither jährlich ein Anziehungspunkt für viele Reiter und Zuschauer ist.



Die Fahrergruppe des Vereins begann sich im Jahre 1989 zu formieren. Erstmalig wurden an der Roxeler Reithalle die Prüfungen zum Fahrabzeichen abgenommen.



Bei der alljährlichen Fuchsjagd (Einführung der „Hubertusjagd“ 1947) kamen die Jagdhornbläser erstmals aus den eigenen Reihen.



1990 wurde die Ponygruppe gegründet. Die ersten Vereinsponys wurden angeschafft.

Ferner neu gegründet wurde der Seniorenstammtisch, der sich seither einmal im Monat regelmäßig trifft.

Im September veranstaltete der RV Roxel erstmals ein reines Fahrturnier, zu dem Fahrer aus ganz Westfalen anreisten.



Mittlerweile ist die Mitgliederzahl auf 380 angestiegen.



Beim Reit- und Springturnier 1995 wurden erstmalig zwei S-Springen ausgetragen.



Im Rahmen des Reit- und Springturniers im Juli erhielt Bernd Schulze Topphoff aus der Hand von Hermann Vosskamp das Goldene Reiterabzeichen. Er ist der zweite Reiter in der Vereinsgeschichte (nach Albrecht Stuft), der die Voraussetzungen hierzu erfüllte.



Nach 20-jähriger Tätigkeit als 1. Vorsitzender stellte sich Helmut Gäher im Jahre 1998 nicht zur Wiederwahl. Sein Nachfolger wurde Norbert Kumbrink, der bis dato erst 5. Vorsitzende des Reit- und Fahrvereins Roxel. An diesem Tag war von der Stadt Münster entschieden worden, dass der RV Roxel städtische Grundstücke pachten kann; für den Verein ein wichtiger Grundstein für die zukünftigen Planungen wie Sicherung der Weideflächen und Erweiterung der Außenanlagen (Bau eines Fahrplatzes und eines Dressurvierecks).



Der nächste Höhepunkt folgte schon bald auf dem Roxeler Fahrturnier. Die neuen Hindernisse sind seither eine Attraktion auf dem erweiterten Fahrgelände.



Generalversammlung 1999

Der 1. Vorsitzende, Norbert Kumbrink, konnte berichten, dass nach Gründung des Vereins im Jahre 1925 und Bezug der Reithalle an der Bösenseller Straße im Jahre 1981 nun der 3. historische Termin für den Reit- und Fahrverein Roxel e.V. vor der Tür stand (Erwerb der Reithalle nebst Außenflächen sowie die z.Zt. noch gepachteten städtischen Flächen, Baugenehmigung für den geplanten Fahrplatz und Dressurviereck).

Als 3. historischer Termin kann für die Chronik der 1. Oktober 1999 festgehalten werden. Fast 75 Jahre nach Gründung des Vereins ist dieser nun Eigentümer der Reitanlage an der Bösenseller Straße.



Anzumerken ist, dass der Verein seit seinem Gründungsjahr im Jahre 1925 von 17 Mitgliedern auf stolze 440 Mitglieder angewachsen ist.



Anfang des Jubiläumsjahres 2000 (75-jähriges Bestehen) konnte mit den Bauarbeiten begonnen werden. Mit unermüdlichem Eifer und einem Arbeitseinsatz der Vereinsmitglieder, der ohne Beispiel ist, wurde die Reit- und Fahranlage in nur einjähriger Bauzeit ausschließlich in Eigenleistung fertiggestellt. Bereits im Jahr 2000 konnte von den Reitern zum Reit- und Springturnier das neue Dressurviereck genutzt werden. Seit dem Jahr 2001 stehen sowohl den Reitern als auch den Fahrern die neuen Plätze und befestigten Wege uneingeschränkt für den Trainings- und Turnierbetrieb zur Verfügung. Die Konzeption dieser Anlage, die sich harmonisch in die Landschaft einfügt, ist nicht nur für die aktiven Vereinsmitglieder von hohem Wert. Sie ist für alle Pferdesportinteressierten ein Areal der Ruhe und Besinnung, verbunden mit der Möglichkeit, dem Treiben der Reiter und Fahrer vor einer schönen Waldkulisse zuzusehen.



Nachdem im Sommer 2007 der Wettergott nicht mitspielte und die für August geplanten NRW-Fahrmeisterschaften kurzfristig abgesagt werden mussten, richtete der RV Roxel im August 2008 die Deutschen Meisterschaft der Fahrer mit Behinderung aus. Deutscher Vizemeister wurde Josef Sauerwald vom RV Roxel (u.a. Mannschaftsweltmeister von 2007).



Sportlicher Höhepunkt u.a. war der Sieg im Mannschaftswettkampf um die Wanderstandarte der Stadt Münster in der Halle Münsterland im Januar 2007. Die eine Woche später stattfindende Siegsfeier ist auch heute noch in aller Munde.



Hallendachsanierung im Jahre 2008

Nachdem vor rund zwei Jahren das Reithallendach durch Schneemassen arg in Mitleidenschaft gezogen wurde, begannen im April 2008 die Sanierungsmaßnahmen. Das Reithallendach einschließlich der Leimbinder wurden komplett erneuert, ebenso die Beleuchtungs- und Beregnungsanlage in der Reithalle. Während der Renovierungsarbeiten im Stalltrakt erhielten die Pferde in einem Stallzelt auf der Anlage ein zwischenzeitliches „Zuhause“.

Wieder einmal konnte Dank des unermüdlichen Einsatzes der Vereinsmitglieder der Abreiteplatz Springen erneuert, Fahrgassen für den Turnierparkplatz auf der Weide angelegt sowie ein Teil des Fahrgeländes drainiert werden. Eine Führanlage wird in nächster Zeit erstellt.

Pünktlich zum Reit- und Springturnier im Juli 2008 erstrahlte die Reit- und Fahranlage des RV Roxel im neuen Glanz.



So ist hier im Laufe der Jahre eine Anlage entstanden, die für den Reit- und Fahrverein Roxel e.V., aber auch für die Bürger der Stadt Münster und darüber hinaus, von besonderem Wert ist.



 

Reitvereine


RV Albachten (Mitglied der TG Baumberge; Mitglied Reiterverband Münster)

RV Appelhülsen (Mitglied der TG Baumberge; Mitglied Reiterverband Münster)

RV Bösensell (Mitglied der TG Baumberge; Mitglied Reiterverband Münster)

RV Darup Nottuln (Mitglied der TG Baumberge)

RV Havixbeck Hohenholte (Mitglied der TG Baumberge; Mitglied Reiterverband Münster)

RV Nienberge (Mitglied der TG Baumberge; Mitglied Reiterverband Münster)

RV Nienberge-Schonebeck (Mitglied der TG Baumberge; Mitglied Reiterverband Münster)

RV Albersloh (Mitglied Reiterverband Münster)

RV 1876 Amelsbüren (Mitglied Reiterverband Münster)

RV St. Sebastian Amelsbüren (Mitglied Reiterverband Münster)

RV St. Martin Angelmodde (Mitglied Reiterverband Münster)

RV Greven (Mitglied Reiterverband Münster)

RV "St. Martin" Greven -Bockholt (Mitglied Reiterverband Münster)

RV Handorf-Sudmühle (Mitglied Reiterverband Münster)

RV Hiltrup (Mitglied Reiterverband Münster)

RV Nottuln

RV St. Georg Münster (Mitglied Reiterverband Münster)

RV St. Mauritz Münster (Mitglied Reiterverband Münster)

RV Münster-Sprakel (Mitglied Reiterverband Münster)

RV Rinkerode (Mitglied Reiterverband Münster)

RV St. Georg Saerbeck (Mitglied Reiterverband Münster)

RV Gustav Rau Westbevern (Mitglied Reiterverband Münster)

Vereinsformulare:

Aufnahmeantrag Reit- und Fahrverein Roxel

Satzung Reit- und Fahrverein Roxel NEU (Stand: März 2018)



Formulare der
FN/KLW:

Infos/Merkblätter/Broschüren:

Nennungssystem                                                                                          Vorbereitungsplatz
Neon - Änderung Nennungsschluß ab 2009                                              Etikette beim Turnier
pdf_button Änderungen Aufgabenheft 2012                                                                 Die Regeln (ADMR)
pdf_button generelle Startfolge 2013
Übersicht wichtige Neuerungen LPO 2013

Ranglistenpunkte 2012 Springen
Ranglistenpunkte 2012 Dressur                                                                Erlaubte Substanzen                                                
 So werden Sie Turnierreiter/-fahrer                                                            Fairer Sport Listen Sustanzen neu
Gebührenordnung 2010                                                                               Kontrollen und Sanktionen
Turnierterminliste 2012                                                     
vereinslogo roxel gelb jpg                                                                            

Reit- und- Fahrverein Roxel e. V. :

Termine 2015
 


Reitsportflohmarkt Reithalle                   01.03.2015 (11.00-14.00 Uhr)

            
Jugendversammlung                             07.03.2015 (15.00 Uhr)



Jahreshauptversammlung                     17.03.2015



„Dankeschönabend“ für die

Mannschaftsreiter (Gründonnerstag)             02.04.2015



Arbeitstage Fahrturnier (ab 9.00 Uhr)          02.05.2015

(ab 04.05. bis 08.05. tägliche Aufbauarbeiten)



Fahrturnier                                             9.+10.05.2015



WBO-Reitertag                                      10.05.2015



Infoabend Fahrkurs 2015                      12.05.2015

um 19.00 Uhr im Aufenthaltsraum


Reit- und Springturnier                           9.–12.07.2015

(u.a. mit Qualifikationen zum BC Springpferde)



Jugendfahrt zum Reiterhof                   26.07.-02.08.2015

Lüssing / Haren Ems


Helferparty                                                                                           05.09.2015
                                                

Fuchsjagd                                             17.10.2015



Nikolausfeier                                          06.12.2015


Fahrturnier 2016 mit NRW-
Fahrmeisterschaften                              11.-12.06.2016




Beachten Sie bitte auch immer die aktuellen Termine /

Aktivitäten auf unserer Homepage www.ruf-roxel.de!                        

                      



                                                      Hallenordnung Reit- und Fahrverein Roxel e.V.


Die Benutzung der Reit- und Fahranlage ist nur Mitgliedern des Reit- und Fahrvereins Roxel e.V. gestattet. Ausnahmen von dieser Regelung bedürfen in jedem Fall der Genehmigung eines Vorstandsmitgliedes.

Jedes in der Anlage geführte Pferd muss vom Besitzer haftpflichtversichert und gegen ansteckende Pferdekrankheiten geimpft sein. Dieser Impfschutz ist den Erfordernissen entsprechend zu wiederholen.

Aus versicherungstechnischen Gründen muss vor jeder Pferdebox ein Halfter mit Führstrick hängen.


Es ist zu beachten, dass aktive Mitglieder lediglich bei offiziellen Veranstaltungen des Reit- und Fahrvereins (z.B. Reitunterricht bei den vom Verein gestellten Reitlehrerinnen / Reitlehrern, Turniere, Fuchsjagden o. ä.) durch den Landessportbund unfallversichert sind.

Wir empfehlen daher Reitern und Fahrern ausreichenden Versicherungsschutz (z. B. Private Unfallversicherung).


Sämtliche Einrichtungen sind pfleglich und schonend zu behandeln und irgendwelche entstandenen Schäden sind unverzüglich einem Vorstandsmitglied zu melden.


Die Waschbox ist von jedem Benutzer sauber zu hinterlassen.


Auf der Stallgasse und auf der gesamten Reitanlage ist auf größte Sauberkeit zu achten!


Das Ein- und Ausladen der Pferde ist ausschließlich hinter der Reithalle in Höhe der Mistplatte gestattet. Auch hier bitte dafür sorgen, dass die „Hinterlassenschaften“
der Pferde entfernt werden.


Das Longieren in der Halle ist möglichst nur in Zeiten durchzuführen, in denen die Reithalle unbenutzt ist. Sobald 3 Reiter / Reiterinnen die Halle mit Pferden betreten haben, ist grundsätzlich das Longieren einzustellen.



Reiten mehr als 5 Reiter in der Halle, so darf nur auf einer Hand geritten werden, wobei ein Reiter das Kommando übernehmen sollte.


Das Freilaufen ist ausschließlich auf dem Paddock und auf den Weiden gestattet.

Das Paddock ist maximal 2 Stunden zu nutzen, wobei dort weder zugefüttert noch getränkt werden sollte.


Ab 22.30 Uhr ist absolute Stallruhe einzuhalten!


Die Lampen der Reithalle sowie den Außenplätzen sind nur in unbedingt benötigtem Maße einzuschalten.


Beim Verlassen der Reithalle bitte darauf achten, dass

-         sämtliche Lampen ausgeschaltet,

-         alle Boxentüren der Pferdeboxen geschlossen sind,

-         sonstige Türen, insbesondere die Halleneingangstür, verriegelt sind



Jeder Reitanlagennutzer muss im Besitz eines Hallenschlüssels sein.

Der Schlüssel ist gegen eine Kaution von 50,-- bei Herrn Voss (Tel. 02534-7281)
erhältlich.


Zur Pflicht eines jeden Anlagennutzers gehört ferner, sich an allen notwendig werdenden Arbeiten zur Unterhaltung der Reit- und Fahranlage zu beteiligen. Die jeweiligen Termine werden am Mitteilungsbrett ausgehängt.


Hunde sind auf der gesamten Reit- und Fahrlanlage an der Leine zu führen!



Roxel, im Mai 2006


- Der Vorstand -